Leistungsangebot

Unsere Leistungen im Überblick

 

Das Leistungsangebot der Erdtrans Aufbereitungs GmbH umfasst im Wesentlichen die Aufarbeitung recyclingfähiger Betonschwellen aus dem Schienenverkehr. Im Einklang mit dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/ AbfG) werden diese alten, intakten Betonschwellen zu wieder verwendbaren Bahnschwellen aufgearbeitet. Eingesetzt werden diese Recycling Schwellen dann wiederum im Schienenverkehr – hier vor allem auf Strecken mit geringem Durchgangsverkehr oder auch auf Anschlussgleisen. Die angenommenen, aber nicht aufarbeitungsfähigen Bahnschwellen werden nach der Demontage dann in die Brecheranlagen befördert, zu Beton 0/150 verarbeitet und der ERDTRANS GmbH zur Verarbeitung als Straßenbaumaterial zur Verfügung gestellt.

Entladung und Einlagerung der Bahnschwellen

Die recyclingfähigen Bahnschwellen werden entweder per LKW oder auch per Bahn geliefert. Die Lieferung mit derselben umfasst pro Tag etwa 3.000 Stück; per LKW werden demgegenüber etwa 1.000 Stück am Tag angenommen. Nach der Annahme werden die Betonschwellen einer Eingangskontrolle unterzogen, danach werden sie nach Chargen sortiert, nach Jahrgängen, Qualität, Zustand des Kleineisens und Sauberkeit gekennzeichnet und getrennt gelagert.

Demontage und Montage der Gleisschwellen

Zuerst werden die Betonschwellen chargenweise zu je 150 Stück auf die Schwellenaufbereitungsanlage gelegt. Dort wird dann auch schon der spätere Verwendungszweck bestimmt und festgelegt. Danach wird das Kleineisen, mit dem die Bahnschwellen bestückt sind, durch Abplattung demontiert. Dübel (Holz oder Kunststoff) werden dann ausgebohrt, entfernt und durch neue Kunststoffdübel ersetzt. Das demontierte Kleineisen wird entweder aufgearbeitet und wieder verwendet oder es wird wie die alten Dübel einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt.

Nach der Demontage der Bahnschwellen, je nach späterem Verwendungszweck, werden entweder neue oder auch aufgearbeitete Kleineisen auf die Schwellen aufgeplattet und danach mit allen weiteren Unterlagen und Schienenbefestigungsmaterialien versehen.

Erneute Einlagerung und Verladung der recycelten Bahnschwellen

Nach der Aufarbeitung werden die Betonschwellen, je nach festgelegter Qualität und Verwendungszweck, eingelagert und für den Versand vorbereitet. Der Versand der recycelten Bahnschwellen erfolgt dann entweder per Bahn oder per LKW, wobei im Monat bis zu 3.000 Bahnschwellen aufgearbeitet und ausgeliefert werden.